vom goldenen

Fuchsbau

unsere Golden Retriever

 

 

Da gehe ich gemütlich mit meinen 3 Babys in der Wahnerheide spazieren und wen treffe ich dort, zwei Nichten von Malouchen Marlee und Kuksi der Rheintöchter Kölns . Über dieses spontane zusammentreffen habe ich und meine drei Kinders sich sehr gefreut. Wie sagt man so schön unverhofft, kommt oft. P.s Man beachte Chesto im Hintergrund, wie stolz er ist, mein Bärchen.

Zu Besuch in Emmerich am Rhein. Aus der Welpin Bella Merle ist eine zauberhafte hübsche junge Hundedame geworden. Bluna ihre Schwester war ganz aus dem Häuschen und Mama Malouchen auch. Nach kurze Zurückhaltung ging das große Spielen auf der Wiese los. Chesto der Ziehpapa ist sehr stolz auf seine Mädels. Merle wurd als Welpin gerne Einhörnchen genannt, weil sie ein Sträußchen auf ihrem Kopf hatte und auch immer noch hat. Merle hätte kein besseres zu Haus wie bei Mama Brigitte und Papa Achim finden können. Dafür danken wir Euch sehr. Vielen Dank für Eure Einladung. Es war ein ganz toller Tag bei Euch. Bis Bald Ihr Lieben.

Es war ein toller Tag, bei Leo in Lich. Lina die Nichte von Lisa, fand es ganz tolle eine Horde Hunde um sich zu haben. Für Bluna und Leo eine tolle Trainingseinheit, die Beide mit Bravour gemeistert haben. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt und so wurden wir beim Spaziergang ein wenig nass.

Alles Liebe dem A Wurf zu ihrem dritten Geburtstag. Unseren zwei Sternchen auch alles Liebe zu ihrem dritten Geburtstag im Garten Eden. !!!!!Die Geburtstagsfeier wird dieses Jahr im späten Frühjahr bei uns zu Hause stattfinden.!!!! Aber für heute wünschen wir Amy, Lenin, Ayka Malou, Amber Malou, Bailey, Baxter, Chester, Alex und Finn alles liebe und Gute. Wir wünschen Euch viel Gesundheit und tolle Geburtstagsgeschenke . Wir lieben Euch und drücken Euch von ganzen Herzen. Ganz liebe Grüße von Eurer Mama Malou und natürlich vom Rest des Clans.

Was kann es schöneres geben, als Weihnachten bei der Familie in Österreich zu verbringen. Für Bluna war es der erste Besuch in Österreich, bei der Familie. Sie wurde herzlich in der Familie aufgenommen. Bluna hat sich wirklich vorbildlich benommen. Natürlich hat Chesto und Malou Bluna nur Blödsinn beigebracht. Aber was soll man auch anderes von den Beiden erwarten. Nur im Haus, da waren alle drei sehr, sehr lieb. Auf ein baldiges Wiedersehen . Wir lieben Euch.

Es war wieder eine tolle Zeit in Westkapelle. Wiedersehen mit Baxter aus dem A-Wurf. Aus dem B-Wurf waren Barny und Bosse da. Ein Halbruder von Bluna, Barny und Bosse war auch da. Cooper ein ganz toller Rüde, der seinem Frauchen jedoch so manch graues Haar wachsen lässt. Halt ein Jungrüde in der Pupertät. Es war wieder eine tolle Zeit und nächstes Jahr wird Baxter mit seiner Familie auch wieder zur gleichen Zeit wie wir dort Urlaub machen.

Endlich ist es soweit und unsere Enkelchen Merle, Leo, Bosse, Barny und Bluna haben ihren ersten Geburtstag im Kreise ihrer Familie feiern können. Zu einer richtigen Feier gehört natürlich auch eine Torte für die Halbstarken. An dieser Stelle vielen lieben Dank liebe Petra, für die tolle Torte. Auch möchten wir uns für das tolle Geschenk bedanken. Das größte Geschenk für uns ist aber, dass wir unsere Enkelchen wiedergesehen haben. Es war ein toller Tag und dafür möchten wir Danke sagen.

Zu Besuch bei Bosse in Wesseling. Mit von der Partie ist Barny. Bosse und Barny sind beste Freunde und dazu noch Wurfgeschwister. Das Rudel komplett macht unser Wirbelwind Bluna mit Mama Malouchen und Ziehpapa Chesto. Erst waren die 3 Halbstarken schwimmen. Mama Malou und Chesto haben ihnen gezeigt, wie man es Richtig macht. Es war ein toller Tag bei Reiner und Birgitt.

Großer Auftritt von unserer Baronesse Babou Bluna vom goldenen Fuchsbau. In Dortmund zur Hundeausstellung. Ich bin so stolz auf uns Sonnenschein. Sie hat das so toll gemacht. Nur meine Mama Manuela war sehr aufgeregt und nervös.

Heute waren wir zu Besuch bei Barny und seinen Eltern. Wir alle haben uns auf das Wiedersehen gefreut. Abends ist Bosse noch spontan mit seinen Eltern bei Barny vorbeigekommen. Bilder gibt es wie immer.

Ostermontag hat Baxxter auf den Weg nach Domburg – bei uns einen – Zwischenstopp eingelegt. Da wir Baxxter seit seinem Auszug nicht mehr gesehen haben, war die Freude auf allen Seiten sehr groß. Mama Malou, Ziehpapa Chesto und Bluna haben Baxxter herzlich begrüßt. Bluna und Baxxter waren nicht zu bremsen, rauften, schmusten und liefen sich gegenseitig hinterher. Es war einen schöne Zeit, die für uns wie immer zu kurz war. Auf jeden Fall hat Baxxter ganz tolle Welpeneltern gefunden. Das ist für uns das Wichtigste und so war der Abschied nicht ganz so schlimm.

Einfach spontan für ein paar Tage nach Westkapelle gefahren. Für Bluna war es die erste Reise, die sie gut überstanden hat. Das Meer findet sie genauso toll, wie ihre Mama Malou und ihr Ziehpapa Chesto. Und das allertollste war, dass uns Barny mit seinen Eltern besucht hat. Bluna und Barny haben den Strand und das Meer unsicher gemacht. Malouchen und Chestobiene haben dann endlich mal Zeit für sich gehabt, um ihren Hobbies nachzugehen , ohne immer von Bluna gestört zu werden. Chesto liebt es den Schaumkronen hinterher zulaufen und Malouchen liebt das Buddeln am Strand. Es war wie immer eine tolle Zeit.

An diesem traumhaften Sonntag hat sich der A-Wurf zum zweiten Geburtstag in Gut Leidenhausen getroffen. 3 Halbgeschwister Bella Merle, Bently Leo und Babou Baronesse Bluna aus dem B.-Wurf waren mit von der Partie. .-)))) Die Eltern aus dem A-Wurf waren ganz entzückt von den Kleinen aus dem B.-Wurf und die B.-Wurf Eltern waren begeistert, von den Riesen aus dem A-Wurf. Nachdem ausgiebig 2 Stunden getobt, gespielt und Blödsinn gemacht wurde, kehrten wir auch schon wie im vergangen Jahr wieder in das Gasthaus zum Heidblick ein. Vielen Dank, dass wir wieder bei Ihnen einen Unterschlupf mit 12 Hunden gefunden haben.

Unverhofft kommt oft. Spontan hat uns Baxter aus dem A-Wurf heute besucht. Auf der Rückreise von Holland nach Baxter’s zu Hause, lagen wir auf dem Weg. Wir haben uns sehr über den Überraschungsbesuch gefreut.

Heute war die Freude bei Zwei- und Vierbeinern groß, denn der erste Schnee ist über Nacht gefallen. Bluna hat große Augen gemacht, für sie ist es der erste Schnee überhaupt.

Weihnachtsbesuch bei Aphrodite Leni. Tja, Leni ist ein Wildfang und Bluna bekommt von ihrer großen Schwester nicht genug. Leni hat Pfeffer im Hintern und zeigte ihrer kleinen Schwester, wo es lang geht. Zusammen haben die Beiden nur Blödsinn im Kopf gehabt und es ging über Sofa und alles, was in die Quere der Beiden kam. Ein große Danke an Leni’s Eltern, die das Ganze toleriert haben.

Die große Schwester Amber Malou hat gerufen und schwups waren wir da. Bluna war sehr aufgeregt und wusste nicht, wie sie reagieren sollte. Also erst einmal bei Papa Jojo Schutz suchen und die Lage peilen. Es dauerte keine 5 Minuten und die zwei Schwestern haben sehr sanft miteinander gespielt. Amber Malou ist eine bezaubernde sanfte Hündin, die es Bluna sehr leicht gemacht hat, zu ihr Vertrauen zufassen.

Zu Besuch bei Bently Lé Blue. Alle haben wir uns auf das Wiedersehen gefreut. Malouchen die Mama hat sich riesig gefreut einen ihrer Söhne wieder zu sehen. Bluna reagierte am Anfang etwas schüchtern aber nachdem Beide gemerkt haben, oh wir sind ja Geschwister, gab es kein Halten mehr. Es ging über Tisch und Bank. Vor lauter Übermut haben die zwei Rabauken vergessen, dass man vor Mama Respekt haben sollte und so wurden beide derart von Mama die Flüge gestutzt, dass sie danach erst einmal wie Hans guck in die Luft durch die Gegend liefen, als ob sie nicht gemeint gewesen wären .-))))).

Heute wurde der erste Ausflug mit Bluna an die Sieg gemacht. Mama Malou und Ziehpapa Chesto waren natürlich mit von der Partie. Alle hatten viel Freude und Bluna war begeistert vom Wasser. Ohne Angst und mit viel Spaß erkundete Bluna, das Element Wasser.

Nun bin ich mit Chestobärchen bereits seit 10 Tagen in Westkapelle (Niederlande). An unsere Seite ein Mädel aus dem A-Wurf Aphrodite Leni vom Goldenen Fuchsbau, samt Frauchen. Malouchen und Jojo konnten dieses Jahr nicht mitfahren, weil Malouchen 9 Welpen zu versorgen hat und Jojo zu Hause für alles sorgt, damit es den B.-chens und Malouchen an nichts fehlt. An dieser Stelle nochmal, Danke Jojo . Am Wochenende haben wir dann noch Besuch von Amor Baxter vom Goldenen Fuchsbau und Ayka Malou vom Goldenen Fuchsbau bekommen. Nach anfänglichen Zickereien waren die 3 wieder unzertrennlich. Chesto fand das Ganze auch super, weil er dann seinen eigenen Wegen nach gehen konnte. Er liebt es nämlich ohne Beobachtung in den Dünen zu stöbern und da kann er solch ein junges Gemüse dazu nicht auch noch gebrauchen. .-)))).

Kann es Schöneres geben, als spontan von heute auf morgen nach NL Westkapelle zu reisen?  Wenn es nach Chestobärchen,  Malouchen und uns geht,  nein. Wir hatten eine Woche super Wetter und Chesto und Malou haben jeden Tag Kneippbäder,  Körperpeeling und in der Sonne entspannen können. Wenn es unseren zwei Baby's gut geht, können auch wir den Urlaub genießen :-))  mit Strand Spaziergängen, Pommes spezial, Kroketten und ein Schneewittchen mit viel Schnee (Bier mit Limo), mmmhhh alles so lecker.

Was gibt es schöneres als am 01.Mai ein Enkelchen zu besuchen. Schon beim Klingel an der Gartenpforte wurden wir freudig von Malouchen und Pepper begrüßt. Die Freude war bei allen Zwei- und Vierbeinern groß. Die Tochter von Malou hat sich zu einer sehr hübschen jungen Dame entwickelt und Chesto direkt um die Pfote gewickelt.

Heute haben wir nach langer Zeit Malouchens Mama, ihre Schwester Dee Lotta und ihre Nichte Marlee getroffen. Mittlerweile ist die Mama von Malou 9 Jahre alt. Das Alter merkt man ihr nicht an. Genauso, wie unsere Malou sind die Ohren auf Durchzug geschaltet, wenn es  etwas zu entdecken  gibt.

Mensch was ist die Zeit schnell vergangen und endlich fand das Große Geburtstagstreffen statt. Auch wenn das Wetter nicht das Beste war, haben wir uns riesig gefreut alle Enkelchen wiederzusehen (Leider konnte Amanda Bailey an der Feier nicht teilnehmen). Die Freude war bei allen Zwei- und Vierbeiner groß, es wurde sofort gespielt, sämtliche Pfützen und Schlammlöcher wurde ausgiebig benutzt, zur Freude aller Welpeneltern. Mama Malouchen war natürlich mitten drin und nicht zu bremsen, zeigte ihren Sprösslingen, wie man sich so richtig schön schmutzig macht, oder vielleicht sogar Parfüm auflegt, in Form von Hasenköttel oder Pferdeäpfel :-)). Anschließend kehrten wir in die Gaststätte Heideblick in Rösrath ein. Auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön, dass wir dort mit der ganzen Hundescharr so toll empfangen und bewirtet wurden. Das Essen war super und die Preise nicht zu teuer. Wir kommen gerne wieder. Danke für den tollen Tag, wir werden ihn nie vergessen.

Nun ist bereits ein Jahr vergangen. Für uns als wäre es erst gestern gewesen, dass 5 Jungs und 6 Mädels das Licht der Welt erblickt haben. Leider sind auch zwei Sternenwelpen dabei, die es nicht geschafft haben. Sie werden immer einen Platz in unseren Herzen haben. Dafür ist die Freude um so größer, dass 9 Welpen, 9 Familien glücklich machen. Für uns seit Ihr das Beste, was uns je passiert ist und das wir hautnah miterleben durften, wie ihr Euch von prächtigen Welpen zu Junghunden entwickelt habt. Ein ganz besonderen Dank gilt den Welpeneltern. Wir haben die Besten Welpeneltern gefunden, die sich ein Züchter wünschen kann. Es haben sich neue Freundschaften entwickelt und manch einer hat eine Familie dazu gewonnen. Wir freuen uns jetzt schon auf das Geburtstagstreffen am 28.01.2018. links oben Aphrodite Leni, MitteOben Amanda Bailey,Oben Rechts Amber Malou, Mitte Ayka Malou, Atlantis Finn, Unten Links Amadeus Chester, Unten Mitte Amor Baxter, Untern Rechts Amy, im Schnee liegend Alex.

Endlich wieder zu Hause bei der Familie und das zu Weihnachten, für uns gibt es nichts Schöneres. Malouchen und Chesto fühlen sich hier sehr wohl.

Eine Reise die ist Lustig, eine Reise die ist schön…… Ja, endlich war es soweit und Mama Malou, Ziehpapa Chesto, Oma und Opa haben ihr Tochter/ Enkelin wieder gesehen. Aus Ayker Malou ist eine zierliche Dame geworden, die Ihren Eltern Doris und Klaus viel Freude bereitet. Ayker Malou fährt jeden Tag mit ihrer Mama Doris auf die Arbeit und verdreht Mamas Kollegen und deren Wauwis den Kopf. Beim Spaziergang zeigt Ayker Malou, was sie alles gelernt hat und ihre Mama Malou, zeigt ihr, wie man Blödsinn macht. Ayker Malou hat eine ganz tolle Familie gefunden, sie liebt ihre Eltern sehr. Was kann es schöneres geben, zu sehen, mit wieviel Liebe Ayker Malou ein zu Hause bekommen hat. Wir sind unendlich dankbar dafür, solche tolle Welpeneltern gefunden zu haben. Dafür kann können wir nicht genug Danke sagen.

Mensch war die Freude groß, unser Finnibärchen samt Familie wiederzusehen. Malouchen hat ihren Sohn sofort wiedererkannt und so gab es am Strand keine Halten mehr. Selbst Chesto war so von den Socken und hat Finn als sein Sohn akzeptiert. Für uns war es toll sehen zu können, wie sich Finn entwickelt hat. Er liebt seine Mama Andira über alles. Egal wo Finn gerade ist, ein kurzer Ruf und Finn ist da. Da kann sich seine Mama Malouchen eine Scheibe von abschneiden. Malouchen hat nämlich momentan Bohnen, nein was sage ich da, sie hat komplette Bohnenbüsche in den Ohren. Wir sind super glücklich, dass unser Finnibärchen so ein tolles zu Hause gefunden hat. Dafür Danken wir Euch, von ganzem Herzen.

Auf diesen Tag haben wir uns alle gefreut. Endlich ein Wiedersehen, mit Alex. Alex ist mittlerweile zu einem staatlich jungen Burschen herangewachsen. Die Welpeneltern Fred & Jutta sind mächtig Stolz auf Ihren Sonnenschein. Das können sie auch sein, mit seiner Lebensfreude und seinem jugendlichem Charme, wickelt Alex alle um den Finger. Malouchen, war diesmal nicht alleine zu Besuch, sondern Tochter Leni war mit von der Partie. Er wusste gar nicht, wenn er zu erst begrüßen sollte, Opa und Oma?, Mama?, oder Schwester Leni…. Alex entschied sich dann alle auf einmal zu begrüßen. Bein Spaziergang am Nachmittag, hat Alex seiner Mama und Leni gezeigt, wie toll doch Pfützen und Mauselöcher sind. Vielen lieben Dank liebe Jutta und Fred, dass ihr Alex so ein tolle zu Hause gegeben habt. Dafür können wir Euch nicht genug Danken.

ensch was war die Freude groß, als Amy und Leni, ein paar Tage bei uns zu Besuch waren. Die beiden Damen waren erst ganz verdutzt, als sie sich hier wieder getroffen haben. Erst wurde gebrummt, die Zähne würden gezeigt und zum Schluss zeigten Beide noch, was für eine tolle Bürste sie haben. Nachdem sie gemerkt haben, oh wir sind ja verwandt, gab es kein Bremsen mehr. Mama Malouchen zog es vor, schlafen zu gehen und Chesto konnte sich gar nicht entscheiden. Schwimmtraining und lange Spaziergänge waren natürlich ein Muss. Amy kannte ja bereits von Holland das Element Wasser und war nicht mehr zu halten. Leni war erst etwas schüchtern, wollte ihrer Schwester Amy aber in Nichts nachstehen und schwups war auch sie im Wasser. Amy und Leni haben sich zu tollen Hündinnen entwickelt. Wir, Malouchen & Chesto sind super stolz auf die beiden Ladies.

Im September 2017 waren wir wieder mit unseren 2 Babys Chesto und Malou an der wunderschönen Hollandküste. Für Chesto und Malou ist es bereits ihre zweite Heimat. Hier kennen sie sich aus und sie wissen, wo man sich am besten im Modder, Fischresten und Algen wälzen kann. Dieses Jahr hat uns unsere Enkelin Amy vom Goldenen Fuchsbau samt Familie für einige Tage besucht. Natürlich hat ihre Mutter Malou, Amy praktisch vorgeführt, wie das so in Holland vonstattengeht, mit dem Modder-, Fischen-, Algenwälzen. Mensch was hatten die drei einen Spaß, alleine dafür lohnt es sich für uns, dort Urlaub zu machen! Apportieren aus dem Meer und an Land war für Amy ein Fremdwort. Anfangs wusste sie nicht, was Oma und Opa von ihr wollten. Also hieß es, aufpassen was Mama Malou mit dem Wasserdummy gemacht hat. Es dauerte nicht lange und Enkelchen Amy apportierte, als ob sie nie etwas anderes gemacht hätte. Für uns alle war es wieder ein wunderschöner erholsamer Urlaub. Hoffentlich dauert es nicht zu lange, bis wir wieder dorthin fahren können.

18.07.2017 Am vergangenen Samstag, dem 15.07.2017 war es soweit – das erste Junghundetreffen unseres A-Wurfes hat stattgefunden – aber lassen wir Mama Malou erzählen… Um 14:00 haben wir uns in Lohmar getroffen. Mensch, was war die Freude groß, alle wiederzusehen. Mittlerweile sind aus den Welpen, hübsche gesunde Teenie’s geworden. Den weitesten Weg hat Atlantis Finn von der Insel Norderney gehabt. Nach anfänglichem beschnuppern der Teenies untereinander, war allen klar wir kennen uns, wir sind eine Familie. Ja, und dann ging die Party los. Hier ein Video von dem Highlight des Treffens 😉 Eine kleine Fotogalerie gibt es hier zu sehen. Vielen Dank dass ihr alle da wart. Es war ein wunderschöner Nachmittag! Eure Malou Am vergangenen Samstag, dem 15.07.2017 war es soweit – das erste Junghundetreffen unseres A-Wurfes hat stattgefunden – aber lassen wir Mama Malou erzählen… Um 14:00 haben wir uns in Lohmar getroffen. Mensch, was war die Freude groß, alle wiederzusehen. Mittlerweile sind aus den Welpen, hübsche gesunde Teenie’s geworden. Den weitesten Weg hat Atlantis Finn von der Insel Norderney gehabt. Nach anfänglichem beschnuppern der Teenies untereinander, war allen klar wir kennen uns, wir sind eine Familie. Ja, und dann ging die Party los. Hier ein Video von dem Highlight des Treffens 😉 Eine kleine Fotogalerie gibt es hier zu sehen. Vielen Dank dass ihr alle da wart. Es war ein wunderschöner Nachmittag! Eure Malou